Bauen an der Costa Blanca

01 Aug

Zuerst stellt sich die Frage wo wollen wir uns denn niederlassen?

Die Costa Blanca ist lang und die Gegend sehr unterschiedlich. Bevorzugen wir ausgedehnte Sandstrände wie z.B. in Denia oder die zerklüftete Küste Javeas? In Javea  warten viele kleine Badebuchten, aber auch der Sandstrand Arenal mit seinen ausgiebigen  Shopping-Möglichkeiten und Restaurationen. Eine hübsche Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, täglichem Fischmarkt im Hafen und vielen Festen im Jahresreigen.

Ebenso schön und international ist es in Moraira. Viele gute Speiserestaurants und ein ebenso schöner Sandstrand. Ebenfalls ein Städtchen mit regelmäßigen Events in Hafennähe.

Das gilt natürlich für die gesamte Costa Blanca, nicht exklusiv für die genannten Ortschaften.

Weiter in Richtung Benidorm nach Altea??? Wir können ihnen auch dort mit Baugrund dienen und vielleicht sogar mit frisch fertiggestellten topmodernen Häusern.

Dann stellt sich die Frage nach der Aussicht. Lieber einen Panorama-Rundblick auf Berge und Wälder und das Meer oder ausgedehnter Meerblick in der ersten Reihe?

Welche bürokratischen Vorarbeiten sind zu leisten???

Sie benötigen eine Steuernummer, die berüchtigte spanische N.I.E Nummer.

Für fast alle Dinge des täglichen Lebens benötigen Sie diese Nummer:

  • Anschaffungen über 3.000 Euro
  • Kauf einer Immobilie
  • Anmeldung eines Gewerbes
  • Gründung einer Gesellschaft
  • Eröffnung eines Bankkontos
  • Wohnung mieten
  • Baufinanzierung beantragen
  • Abschluss einer Versicherung
  • Abschluss eines Telefonvertrages

Spanien geht mit der Zeit. Sie können diese N.I.E Nummer bereits vor ihrem Eintreffen in Spanien online beantragen oder eine ortsansässige Steuerberatungsgesellschaft damit beauftragen. Es lohnt sich – wie immer- auch in diesem Fall die Preise zu vergleichen. Einige Dienstleister verlangen Kostenbeiträge jenseits von Gut und Böse.

Dauerhafter Wohnsitz in Spanien

bedingt die Beantragung der Residencia. Bitte holen Sie sich unbedingt vorher notwendiges Wissen von Experten. Spanische Botschaft etc. Es gibt unzählige deutschsprachige Steuerberater! Lassen Sie sich bitte unbedingt vor dem Wohnsitzwechsel gut beraten. Auch für den eventuell geplanten Altersruhesitz. Rentenamt konsultieren!!!

 

Ein Beispiel in Javea

Vor etlichen Jahren wurde die Urbanisation Villes de Vent in Cansalades erschlossen. Die Krise 2008/2009 führte zu einem absoluten Stop aller Aktivitäten und die neue und hervorragende Infrastruktur blieb ungenutzt. Und die mehr als phantastische Aussicht aufs   Umland mit Bergen, Dörfern und Meer blieben weitestgehend unentdeckt.

 

Das ewig blaue Mittelmeer

 

Bergmassiv des Montgo „der schlafende Elefant“

 

Benitaxtell

Während der letzten 5 Jahre wurde aber wieder Mut gefasst und nun sind mittlerweile mehr als 40 phantastische moderne Villen realisiert worden. Jede dieser Villen ein Unikat. Mit dem Kunden auf SEINE Wünsche entwickelt. Der Kunde hat die Garantie, dass dieser Entwurf kein zweites Mal verwendet wird.    Es handelt sich um eine internationale Käuferschaft die Ihnen gerne ermöglicht einen Blick hinter die Mauern zu werfen und sich von der Bauqualität zu überzeugen.

So sieht die Siedlung im Frühjahr 2017 aus.

Jede Villa ist schlüsselfertig und zum Festpreis erstellt. Dieser wird im Kaufvertrag verbrieft und es wird ebenfalls festgelegt in welchem Zeitrahmen das Haus fertiggestellt ist. Natürlich inklusive fertig gestaltetem und bepflanzten Garten.

Ich werde versuchen in der nächsten Zeit die Herstellung des zuletzt dort fertiggestellten Hauses zu dokumentieren:

VILLA VESTA

Grundstück :                 1800 m²

Wohnfläche netto:         360 m²

Vor Baubeginn findet der Kauf des Grundstücks statt. Damit ist abgesichert, dass ihnen Grund und Boden und alles darauf Befindliche tatsächlich gehört. Dann wird die erste Rate in Höhe von 10% fällig, für Architektenhonorar, Baustelleneinrichtung etc.

Wenn auch das letzte Detail der Hauskubatur und des Tiefgeschosses geklärt sind, dann kann das Ausschachten beginnen:

 

Der Bagger rollt an zum ersten Spatenstich

Eventueller Fels (oder viel Fels) wird weggemeißelt und dann die ersten Fundamente gegossen.

 

Jeder Bauabschnitt wird durch einen Prüfingenieur kontrolliert und mit Zertifikat bescheinigt.

Es geht in die Höhe…………

das Haus beginnt zu wachsen…………

Decke drauf und Keller und das Spa können weitergebaut werden.

Spabereich, vorne links der „Whirlpool“, rechts entsteht der Indoorpool

Während die Einen schalen und betonieren……

erstellen die Anderen die Grundstücksmauern und Geländeabstützungen in Naturstein

Dann wird das Skelett des Erdgeschosses erstellt.

und…

die tragenden Elemente für die erste Etage sind gegossen ……

und kurze Zeit später …

steht das gesamte Skelett des Hauses.

Der Rohbau steht !

und strahlt in der Abendsonne………………..

von der Gartenseite gesehen…..

Innenansicht Küche, Wohnzimmer und Aufgang

Wohnzimmer mit Änderungswünschen für die Fenster………………..

erster Änderungsschritt vollzogen, jetzt müssen die Fenster bis unter die Betonumrandung vergrößert werden.

vorher und……                                                                       nachher, Aussenverkleidung wird noch entfernt werden.

Und bald geht es an den Innenausbau, die Putzrahmen der Fenter und Türen sind bereits eingebaut.

Elektro-, Sanitär- und Klimainstallationen werden verlegt

Wände glatt verputzt und die Klimatisierung unter abgehängten Decken verborgen. Natürlich nutzt die

Abhängung auch einer schicken indirekten LED-Beleuchtung und dem Einbau von Jalousien.

Decke vorbereitet zum Einbau von LED und Jalousien. Das sind mal riesige Fenster!

Schlafraum – Fußbodenheizung wie im ganzen Haus.

Wohn- Essbereich

Eines der Gästezimmer…………….

Natürlich wird im Aussenbereich parallel weiter gearbeitet,

Dichtigkeitsprüfung des Außenpools.

Fortsetzung folgt…………………..

 

 

 

 

Login

Register